...dein Club für echte Livemusic
                            ...dein Club für echte Livemusic

18. November 2017

Meena Cryle & Chris Fillmore Band...!

feat. Ralph de Jongh

Einjährige Pause ist vorbei: Der "Gasoline Blues Club" ist eröffnet. Doppelkonzert mit Ralph de Jong und Meena Cryle im ausverkauften Saal des Freizeitcenters. Auftritte mit Klompen an den Füßen und einer stimmgewaltigen Sängerin. Von Anne Klatt Nach knapp einem Jahr Pause hat der Culturkreis Gelderland am Samstag die nicht nur in der Gelderner Musikszene beliebte Blues-Konzertreihe neu aufgelegt. Mit größerer Bühne und Platz für rund 300 Freunde von guter Musik im Saal feierte der "Gasoline Blues Club" im Freizeitcenter Janssen seine Premiere. 

Zu Gast waren der Niederländer Ralph de Jongh und die Österreicherin Meena Cryle, die mit den Herren der Chris-Fillmore-Band auf die Bühne kam. Felix Pickers vom Culturkreis nutzte die Gelegenheit jedoch zunächst, um den Gästen zu danken. "Diese Veranstaltung ist seit drei Wochen ausverkauft, und das wart alles ihr alleine", zeigte er seine Freude über den Zuspruch der Blues-Fans. Schon kurz darauf hieß es aber "Bühne frei" für de Jongh, der als größte Entdeckung der niederländischen Blues-Szene des 21. Jahrhunderts gilt und bereits zum zweiten Mal in Geldern gastierte. Im pinkfarbenen Paillettenhemd und traditionellen "Klompen" gekleidet, legte der sympathische Niederländer gut 30 Minuten eine energiegeladene One-Man-Show hin, die hin und wieder die Einflüsse der Rolling Stones durchscheinen ließ. Von denen ließ sich de Jongh bereits im frühen Alter von fünf Jahren zum Blues verführen und blieb seither fest mit der Musik verbunden; nicht ohne Grund beschreibt er also vor dem Konzert dieses Musikgenre als "einfache Musik, die es mir möglich macht, mich auszudrücken und mich gleichzeitig zu verlieren." Und tatsächlich wurde dem Publikum voller Körpereinsatz geboten, sogar die Klompen wurden zu klanggewaltigen Instrumenten umfunktioniert. Sein Set beinhaltete sowohl ältere Songs als auch Stücke aus seinen neusten Alben. 

Nach einer kurzen Pause hatte Felix Pickers die Ehre, die österreichischen Gäste zu begrüßen, die erst in der Nacht zuvor r am Niederrhein angekommen waren. Ihr letztes Deutschlandkonzert des Jahres startete mit einem Intro der Chris- Fillmore-Band, bestehend aus Chris Fillmore und den Essener Musikern Joris Hendrik am Bass und Philipp Mies an den Drums. Im Stil etwas dreckiger, konnte das Publikum sich nun auf Americana und Bluesrock à la John Lee Hooker, Stevie Ray Vaughan und Janis Joplin freuen. Gepaart mit der ebenso charmanten wie stimmgewaltigen Meena Cryle war die Stimmung im Gasoline Blues Club sofort super. Neben Songs wie "Since I Met You Baby" und "You Can Have My Husband" aus den drei Studioalben brachten die fünf Musiker auch die eine oder andere Coverversion. So beschloss Cryle das erste Set mit einer eigenen Version von Bruce Springsteens "I'm On Fire", wo sie sich über die gesangliche Unterstützung des ganzen Saals freuen durfte. In insgesamt zwei Sets begeisterte Meena Cryle die Gelderner zunehmend. Der Abend und nicht zuletzt die Qualität der Künstler wurde vielfach gelobt, so etwa von der Geldernerin Elvira Theis, die mit Freunden schon auf mehreren Konzerten des Culturvereins war. "Es ist toll, was für Künstler hierhin kommen. Das ist für Geldern echt gut."

Bericht von Anne Klatt - Quelle: RP 

Fotos von Heinz Spütz:

Hier findet ihr uns

Culturbüro

Felix Pickers
Am Rodenbusch 68
47608 Geldern

Kontakt

+49 2831-2983

culturkreis-gelderland@web.de

Looking Back: Meena Cryle

 

Premiere in der neuen Location Gasoline Blues Club ein voller Erfolg: Sold out and breaking through...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Culturkreis Gelderland eV 2016